4. Oktober 1932 Regen! 15°.

— Um 9h bringt Josef die Nachricht , von v. H. s Erkrankung, die Sitzung wird auf Freitag verschoben. — Brief an Furtwängler beendet, 10 Seiten! — „Schlaflosigkeit“ im Zusammenhang mit dem Niedergang der Musik u. der Bedrohung der Existenz. Mein Lehrgang könnte die Musik wieder erwecken, er wäre der richtige Rechtskurs – der Wille zur Quint schließt den Willen zur Nation nicht aus! 1 Lie-Liechen spricht tel. mit Deutsch, er kommt um 5h. — Von 11–12h: ein Schüler von Stöhr, Schmidt, Weigl kommt mit einer Empfehlung von Schmidt, ich sei der Einzige, der ihm helfen könne! Er trägt einige Kompositionen vor, singt, spielt gewandt im heutigen Sinne, nur fehlt ihm die Kraft weiter auszuschreiten. Alles wird an der Honorarfrage scheitern! — Deutsch von ½6–½9h: restlose Aussprache über seine Fluchtpläne. Ein Eingreifen des Ministeriums sei ausgeschlossen, u. so wird das Archiv 2 dem Verfall preisgegeben. Immer das selbe! Noch ehe die Welt von der Bedeutung dieses Schatzes erfuhr, hat sie ihn schon preisgegeben!!

© Transcription Marko Deisinger.

October 4, 1932, rain! 15°.

— At 9 o’clock Josef brings the news of Hoboken’s illness; the meeting is postponed until Friday. — Letter to Furtwängler finished, ten pages! — "Sleeplessness" in connection with the decline of music and the threat to existence. My program of studies could revive music; it would be the correct, legitimate course of action – the will to the fifth does not exclude the will to nation! 1 Lie-Liechen speaks on the telephone with Deutsch; he will come at 5 o’clock. — From 11 to 12 o’clock: a pupil of Stöhr’s, Schmidt’s, and Weigl’s comes with a recommendation from Schmidt, that I am the only person who can help him! He performs several compositions, sings, plays; versatile in the contemporary sense of the word, but merely lacks the power to move forward. Everything breaks down around the question of lesson fees! — Deutsch from 5:30 to 8:30: the conversation exclusively about his escape plans. An appeal to the Ministry is out of the question, and thus the Archive 2 will succumb to decay. Always the same thing! Even before the world learned of the significance of this treasure, it has already sacrificed it!!

© Translation William Drabkin.

4. Oktober 1932 Regen! 15°.

— Um 9h bringt Josef die Nachricht , von v. H. s Erkrankung, die Sitzung wird auf Freitag verschoben. — Brief an Furtwängler beendet, 10 Seiten! — „Schlaflosigkeit“ im Zusammenhang mit dem Niedergang der Musik u. der Bedrohung der Existenz. Mein Lehrgang könnte die Musik wieder erwecken, er wäre der richtige Rechtskurs – der Wille zur Quint schließt den Willen zur Nation nicht aus! 1 Lie-Liechen spricht tel. mit Deutsch, er kommt um 5h. — Von 11–12h: ein Schüler von Stöhr, Schmidt, Weigl kommt mit einer Empfehlung von Schmidt, ich sei der Einzige, der ihm helfen könne! Er trägt einige Kompositionen vor, singt, spielt gewandt im heutigen Sinne, nur fehlt ihm die Kraft weiter auszuschreiten. Alles wird an der Honorarfrage scheitern! — Deutsch von ½6–½9h: restlose Aussprache über seine Fluchtpläne. Ein Eingreifen des Ministeriums sei ausgeschlossen, u. so wird das Archiv 2 dem Verfall preisgegeben. Immer das selbe! Noch ehe die Welt von der Bedeutung dieses Schatzes erfuhr, hat sie ihn schon preisgegeben!!

© Transcription Marko Deisinger.

October 4, 1932, rain! 15°.

— At 9 o’clock Josef brings the news of Hoboken’s illness; the meeting is postponed until Friday. — Letter to Furtwängler finished, ten pages! — "Sleeplessness" in connection with the decline of music and the threat to existence. My program of studies could revive music; it would be the correct, legitimate course of action – the will to the fifth does not exclude the will to nation! 1 Lie-Liechen speaks on the telephone with Deutsch; he will come at 5 o’clock. — From 11 to 12 o’clock: a pupil of Stöhr’s, Schmidt’s, and Weigl’s comes with a recommendation from Schmidt, that I am the only person who can help him! He performs several compositions, sings, plays; versatile in the contemporary sense of the word, but merely lacks the power to move forward. Everything breaks down around the question of lesson fees! — Deutsch from 5:30 to 8:30: the conversation exclusively about his escape plans. An appeal to the Ministry is out of the question, and thus the Archive 2 will succumb to decay. Always the same thing! Even before the world learned of the significance of this treasure, it has already sacrificed it!!

© Translation William Drabkin.

Footnotes

1 A reference to Der Wille zur Macht, the title given to a collection of notes by Friedrich Nietzsche, first published posthumously in 1901.

2 Archiv: Schenker usually uses this word to refer to the Photogram Archive, but here he may be referring to Hoboken’s private collection of first and early editions of music, of which Deutsch was the librarian.