13. Sonntag, blau, +5°.

— Vor Tisch Diktat zum freien Satz. — ¾6–½7h bei Dir. Halberstam: „. . nicht schlecht . . nervös . .“. Er zeigt rasches Verständnis für meine schwierige Lage, Verständnis ist der Anfang aller Hilfsbereitschaft, – empfiehlt Ischl, ist bereit mir ein ärztliches Zeugnis auszustellen (!!!). — Im Café Aspang ein halbes Abendessen u. Lese. — Patiençen.

© Transcription Marko Deisinger.

13, Sunday, blue sky, +5°.

— Before lunch, dictation for Free Composition . — From 5:45 to 6:30, at Director Halberstam’s: "… not bad … nervous … ." He is quick to understand my difficult situation; understanding is the beginning of all helpfulness. He recommends Ischl, and is prepared to fill out a medical certificate for me (!!!). — At the Café Aspang, half a supper, and reading. — Games of solitaire.

© Translation William Drabkin.

13. Sonntag, blau, +5°.

— Vor Tisch Diktat zum freien Satz. — ¾6–½7h bei Dir. Halberstam: „. . nicht schlecht . . nervös . .“. Er zeigt rasches Verständnis für meine schwierige Lage, Verständnis ist der Anfang aller Hilfsbereitschaft, – empfiehlt Ischl, ist bereit mir ein ärztliches Zeugnis auszustellen (!!!). — Im Café Aspang ein halbes Abendessen u. Lese. — Patiençen.

© Transcription Marko Deisinger.

13, Sunday, blue sky, +5°.

— Before lunch, dictation for Free Composition . — From 5:45 to 6:30, at Director Halberstam’s: "… not bad … nervous … ." He is quick to understand my difficult situation; understanding is the beginning of all helpfulness. He recommends Ischl, and is prepared to fill out a medical certificate for me (!!!). — At the Café Aspang, half a supper, and reading. — Games of solitaire.

© Translation William Drabkin.