18. April 1930 Bedeckt, 10°.

Keller „Artikulation“ 1 : 8.84 S. — Deutsch von ½12–½2h: vereinbaren die Veröffentlichung als III. Jahrbuch bei dem Drei Masken Verlag, wozu Deutsch eine Verbilligung durch einen Kopisten empfiehlt. D. erzählt, daß ihm Einstein in Salzburg gesagt habe, der Aufsatz von Albersheim sei nicht wissenschaftlich genug gewesen! — Von Furtwängler (Br.= OC 54/296): mit einem Brief von Straube: Straube hält es fast für ausgeschlossen, daß Br. u. H. den Verlag übernehmen können, er will es aber versuchen. — Von Halberstam (Ansichtsk.): Ostergrüße aus Neapel. — Nach der Jause in der Stadt: Bestellung beim Hemdenmacher. — An Weisse (expreß K.): ein Brief von Furtwängler ist eingetroffen, eine Erinnerung also nicht mehr nötig. — Abends Diktat.

© Transcription Marko Deisinger.

April 18, 1930, cloudy, 10°.

Keller, Artikulation 1 : 8.84 shillings. — Deutsch from 11:30 to 1:30: we agree the publication [of the "Eroica" essay] as the third Yearbook with Drei Masken Verlag, to which Deutsch recomends a lowering of costs by means of a [music] copyist. Deutsch says that Einstein told him in Salzburg that the essay by Albersheim was not sufficiently rigorous! — From Furtwängler (letter= OC 54/296), with a letter from Straube: Straube believes that it is virtually impossible that Breitkopf & Härtel will take over [as] publisher; he will, however, try. — From Halberstam (picture postcard): Easter greetings from Naples. — After teatime, in the city: an order placed with the shirtmaker. — To Weisse (express postcard): a letter from Furtwängler has arrived, a reminder is thus no longer necessary. — In the evening, dictation.

© Translation William Drabkin.

18. April 1930 Bedeckt, 10°.

Keller „Artikulation“ 1 : 8.84 S. — Deutsch von ½12–½2h: vereinbaren die Veröffentlichung als III. Jahrbuch bei dem Drei Masken Verlag, wozu Deutsch eine Verbilligung durch einen Kopisten empfiehlt. D. erzählt, daß ihm Einstein in Salzburg gesagt habe, der Aufsatz von Albersheim sei nicht wissenschaftlich genug gewesen! — Von Furtwängler (Br.= OC 54/296): mit einem Brief von Straube: Straube hält es fast für ausgeschlossen, daß Br. u. H. den Verlag übernehmen können, er will es aber versuchen. — Von Halberstam (Ansichtsk.): Ostergrüße aus Neapel. — Nach der Jause in der Stadt: Bestellung beim Hemdenmacher. — An Weisse (expreß K.): ein Brief von Furtwängler ist eingetroffen, eine Erinnerung also nicht mehr nötig. — Abends Diktat.

© Transcription Marko Deisinger.

April 18, 1930, cloudy, 10°.

Keller, Artikulation 1 : 8.84 shillings. — Deutsch from 11:30 to 1:30: we agree the publication [of the "Eroica" essay] as the third Yearbook with Drei Masken Verlag, to which Deutsch recomends a lowering of costs by means of a [music] copyist. Deutsch says that Einstein told him in Salzburg that the essay by Albersheim was not sufficiently rigorous! — From Furtwängler (letter= OC 54/296), with a letter from Straube: Straube believes that it is virtually impossible that Breitkopf & Härtel will take over [as] publisher; he will, however, try. — From Halberstam (picture postcard): Easter greetings from Naples. — After teatime, in the city: an order placed with the shirtmaker. — To Weisse (express postcard): a letter from Furtwängler has arrived, a reminder is thus no longer necessary. — In the evening, dictation.

© Translation William Drabkin.

Footnotes

1 Hermann Keller, Die musikalische Artikulation, insbesondere bei Joh. Seb. Bach (Stuttgart: Schultheiß, 1925); this book was in Schenker's personal library at the time of his death.