16.

Von Dr. Baumgarten; (K.= OC 52/800): beginnt den Klageentwurf herauszuarbeiten. — An Dr. Baumgarten; (Br.): einigermaßen ist es mir tröstlich, daß er nun aus eigener Ueberzeugung zum letzten Mittel greift; übrigens: ich müßte für alle Fälle klagen, weil Hertzka schon in diesem Jahre unter das Niveau des vorigen gesunken ist, mir folglich droht, daß er mich immer tiefer setzen werde. — Von Anna Schiff (Br.): bittet ausdrücklich um das Bild. — Nach der Jause Spaziergang u, Einkauf. — Brünauer möchte ausnahmsweise die Montagstunde verschoben haben; ich erkläre ihm, weshalb das unmöglich sei, wie vor allem er selbst daran Schuld habe durch die nicht entsprechende Einordnung. ich wiederhole diese Erklärung mehrmals, er hört nicht u. nicht, bis er endlich {2880} begreift, daß auch Hoboken drei Stunden hat, folglich kein Abend für Brünauer da ist – dann fragt er: „Könnte ich nicht wieder zu Dienstag zurück?[“]

© Transcription Marko Deisinger.

16

From Dr. Baumgarten; (postcard= OC 52/800): is beginning to work on a draft of the legal action. — to Dr. Baumgarten; (letter): I find it somewhat comforting that he is undertaking this as a last resort from his own conviction; moreover, I must in any event take legal action, since Hertzka has already in this year sunk beneath the level of the previous year; as a consequence I am faced with the threat that he will deal with me ever more basely. — From Anna Schiff (letter): asks me specifically about the picture. — After teatime, a walk and shopping. — Brünauer would like, exceptionally, to postpone Monday’s lessons; I explain why that is impossible, as above all he is responsible for this for failing to make the appropriate arrangement. I repeat this explanation several times, he continually refuses to hear, until finally he {2880} realizes that Hoboken also has three lessons [a week] and, consequently, there is no evening available for Brünauer – then he asks: “Could I not go back to having a lesson on Tuesday?”

© Translation William Drabkin.

16.

Von Dr. Baumgarten; (K.= OC 52/800): beginnt den Klageentwurf herauszuarbeiten. — An Dr. Baumgarten; (Br.): einigermaßen ist es mir tröstlich, daß er nun aus eigener Ueberzeugung zum letzten Mittel greift; übrigens: ich müßte für alle Fälle klagen, weil Hertzka schon in diesem Jahre unter das Niveau des vorigen gesunken ist, mir folglich droht, daß er mich immer tiefer setzen werde. — Von Anna Schiff (Br.): bittet ausdrücklich um das Bild. — Nach der Jause Spaziergang u, Einkauf. — Brünauer möchte ausnahmsweise die Montagstunde verschoben haben; ich erkläre ihm, weshalb das unmöglich sei, wie vor allem er selbst daran Schuld habe durch die nicht entsprechende Einordnung. ich wiederhole diese Erklärung mehrmals, er hört nicht u. nicht, bis er endlich {2880} begreift, daß auch Hoboken drei Stunden hat, folglich kein Abend für Brünauer da ist – dann fragt er: „Könnte ich nicht wieder zu Dienstag zurück?[“]

© Transcription Marko Deisinger.

16

From Dr. Baumgarten; (postcard= OC 52/800): is beginning to work on a draft of the legal action. — to Dr. Baumgarten; (letter): I find it somewhat comforting that he is undertaking this as a last resort from his own conviction; moreover, I must in any event take legal action, since Hertzka has already in this year sunk beneath the level of the previous year; as a consequence I am faced with the threat that he will deal with me ever more basely. — From Anna Schiff (letter): asks me specifically about the picture. — After teatime, a walk and shopping. — Brünauer would like, exceptionally, to postpone Monday’s lessons; I explain why that is impossible, as above all he is responsible for this for failing to make the appropriate arrangement. I repeat this explanation several times, he continually refuses to hear, until finally he {2880} realizes that Hoboken also has three lessons [a week] and, consequently, there is no evening available for Brünauer – then he asks: “Could I not go back to having a lesson on Tuesday?”

© Translation William Drabkin.