1. Juli 1924 Schön.

— Zur Lehrersfrau mit Zuckerln; ein Bübl nach dem andern erscheint, sie kommen „Grüß Gott“ sagen. — Bei Eiter keine Gefahr mehr. — Bei Lorenz in der „Alpenrose“. — Bäder. — An Hans Guttmann (Ansichtsk.): Dank für die Gratulation, Wiederholung der Einladung. — An Mozio (Br.): ersuche um 10 Millionen, da ich mich auf Hertzka nicht verlassen will; erwähne des fertiggestellten Bildes von Hammer. — Mittags Gewitter, Hagel, rasch vorüber. — An Wally Violin (Ansichtsk.): Begrüßung in Tirol Tirol Tirol; stehe selbst leider unter Zensur u. kann den Weg nicht machen. — An Brahms. 1 Lie-Liechen in der Reinschrift bis zur 8. Variation, ich feile. — Vor u. nach dem Abendessen im Freien. — Türtscher bringt Nüsse. — Arbeit noch vor dem Schlafengehen.

© Transcription Marko Deisinger.

July 1, 1924 Nice.

— To the teacher's wife with candies; one young boy after another appears, they come to say "Hello." — At Eiter out of danger. — At Lorenz's in "Alpenrose." — Baths. — To Hans Guttmann (picture postcard): thanks for the congratulations, reiteration of invitation. — To Mozio (letter): I ask for 10 million because I do not want to be beholden to Hertzka; mention the finished picture by Hammer. — Thunderstorm at mid-day, hail, over quickly. — To Wally Violin (picture postcard): welcome to the Tyrol Tyrol Tyrol; unfortunately, I am under censorship myself and cannot make the trip. — Worked on Brahms. 1 Lie-Liechen writes up fair copy as far as Variation 8, I polish. — Outside before and after dinner. — Türtscher brings nuts. — Work again before going to bed.

© Translation Scott Witmer.

1. Juli 1924 Schön.

— Zur Lehrersfrau mit Zuckerln; ein Bübl nach dem andern erscheint, sie kommen „Grüß Gott“ sagen. — Bei Eiter keine Gefahr mehr. — Bei Lorenz in der „Alpenrose“. — Bäder. — An Hans Guttmann (Ansichtsk.): Dank für die Gratulation, Wiederholung der Einladung. — An Mozio (Br.): ersuche um 10 Millionen, da ich mich auf Hertzka nicht verlassen will; erwähne des fertiggestellten Bildes von Hammer. — Mittags Gewitter, Hagel, rasch vorüber. — An Wally Violin (Ansichtsk.): Begrüßung in Tirol Tirol Tirol; stehe selbst leider unter Zensur u. kann den Weg nicht machen. — An Brahms. 1 Lie-Liechen in der Reinschrift bis zur 8. Variation, ich feile. — Vor u. nach dem Abendessen im Freien. — Türtscher bringt Nüsse. — Arbeit noch vor dem Schlafengehen.

© Transcription Marko Deisinger.

July 1, 1924 Nice.

— To the teacher's wife with candies; one young boy after another appears, they come to say "Hello." — At Eiter out of danger. — At Lorenz's in "Alpenrose." — Baths. — To Hans Guttmann (picture postcard): thanks for the congratulations, reiteration of invitation. — To Mozio (letter): I ask for 10 million because I do not want to be beholden to Hertzka; mention the finished picture by Hammer. — Thunderstorm at mid-day, hail, over quickly. — To Wally Violin (picture postcard): welcome to the Tyrol Tyrol Tyrol; unfortunately, I am under censorship myself and cannot make the trip. — Worked on Brahms. 1 Lie-Liechen writes up fair copy as far as Variation 8, I polish. — Outside before and after dinner. — Türtscher brings nuts. — Work again before going to bed.

© Translation Scott Witmer.

Footnotes

1 "Brahms: Variationen und Fuge über ein Thema von Händel, op. 24," Der Tonwille Heft 8–9 (= IV/2–3, April–Sept 1924), 3–46; Eng. transl., II, pp. 77–114.