11. Wolkenlos.

— Von Kohn Erhöhung auf 150000 Kronen. — Ein Beamter der Unfallversicherung erscheint: erhöhe auf 40,000.000, Prämie 206000 Kronen. — Schon früh auch mit dem letzten Satz fertig geworden; gehe nun den Fingersatz von op. 90 u. 106 durch; nach Tisch auch damit fertig. — Lie-Liechen erledigt den Rest der Reinschrift noch vor der Jause; – nach der Jause verpackt sie alles; Brief an Hertzka beigelegt, worin ich nach A. H. frage, die erste Anregung zu einer Monographie der V. Sinfonie gebe, das Versprechen meines Besuches erneuere u. das Vorwort zur Gesamtausgabe ankündige; auf dem Wege zur U.-E. {2566} begleite ich Lie-Liechen. — Kammerer 5¼–7½h! 40000 Kronen; spielt auf das „Vermögen“ an, das die an den Verlag abzuliefernden Arbeiten eintragen! Ich drücke mein Erstaunen über die Einfalt aus, er entschuldigt sich mit den Worten „habe damit nie zu tun gehabt, höre davon zum erstenmal.[“] — Brief an Weisse = OJ 5/45, [3] geschrieben, liegt bei.

© Transcription Marko Deisinger.

11 Cloudless.

— From Kohn, increase to 150,000 Kronen. — An agent from the accident insurance appears: I increase to 40,000,000, premium 206,000 Kronen. — I finish the last movement early as well; now I work through the fingerings for Op. 90 and 106; finish with that after lunch as well. — Lie-Liechen takes care of writing the rest of the fair copy before teatime; – after teatime she packs up everything; letter to Hertzka included, in which I ask about A. H., mention the idea of a monograph on the Fifth Symphony for the first time, renew my promise to visit, and announce the imminent arrival of the Foreword to the complete edition; I accompany Lie-Liechen on her way to UE. {2566}Kammerer 5:15–7:30! 40,000 Kronen; alludes to the "fortune" that the works to be delivered to the publishing house are bringing! I express my astonishment about [his] simplemindedness, he excuses himself, saying "never had anything to do with that, I'm hearing about it for the first time.["] — Letter to Weisse = OJ 5/45, [3] written, enclosed.

© Translation Scott Witmer.

11. Wolkenlos.

— Von Kohn Erhöhung auf 150000 Kronen. — Ein Beamter der Unfallversicherung erscheint: erhöhe auf 40,000.000, Prämie 206000 Kronen. — Schon früh auch mit dem letzten Satz fertig geworden; gehe nun den Fingersatz von op. 90 u. 106 durch; nach Tisch auch damit fertig. — Lie-Liechen erledigt den Rest der Reinschrift noch vor der Jause; – nach der Jause verpackt sie alles; Brief an Hertzka beigelegt, worin ich nach A. H. frage, die erste Anregung zu einer Monographie der V. Sinfonie gebe, das Versprechen meines Besuches erneuere u. das Vorwort zur Gesamtausgabe ankündige; auf dem Wege zur U.-E. {2566} begleite ich Lie-Liechen. — Kammerer 5¼–7½h! 40000 Kronen; spielt auf das „Vermögen“ an, das die an den Verlag abzuliefernden Arbeiten eintragen! Ich drücke mein Erstaunen über die Einfalt aus, er entschuldigt sich mit den Worten „habe damit nie zu tun gehabt, höre davon zum erstenmal.[“] — Brief an Weisse = OJ 5/45, [3] geschrieben, liegt bei.

© Transcription Marko Deisinger.

11 Cloudless.

— From Kohn, increase to 150,000 Kronen. — An agent from the accident insurance appears: I increase to 40,000,000, premium 206,000 Kronen. — I finish the last movement early as well; now I work through the fingerings for Op. 90 and 106; finish with that after lunch as well. — Lie-Liechen takes care of writing the rest of the fair copy before teatime; – after teatime she packs up everything; letter to Hertzka included, in which I ask about A. H., mention the idea of a monograph on the Fifth Symphony for the first time, renew my promise to visit, and announce the imminent arrival of the Foreword to the complete edition; I accompany Lie-Liechen on her way to UE. {2566}Kammerer 5:15–7:30! 40,000 Kronen; alludes to the "fortune" that the works to be delivered to the publishing house are bringing! I express my astonishment about [his] simplemindedness, he excuses himself, saying "never had anything to do with that, I'm hearing about it for the first time.["] — Letter to Weisse = OJ 5/45, [3] written, enclosed.

© Translation Scott Witmer.