30. September 1922

Von Fr. Elias (Br.): werde Montag erscheinen, habe Frl. Kahn verständigt. — Von Frl. Schaab (Br.): sagt ab u. dankt für „Anregung[“]. — Fr. Mond erscheint um ½12h u. erklärt, erst im November kommen zu können, da ihr Gatte im Laufe dieses Monats nach Amerika reist. — An Frau Pairamall (Br., da sie nicht gekommen ist): setze das Honorar mit 12 Franken fest. — Fingersatz zu op. 22 fast fertig. — Marie kündigt: wenn sie Schuhe kauft, bleibt ihr nichts übrig! Trotz Trähnen [sic] hören wir Verschlagenheit u. Lüge; ihre Erklärung, daß sie nachhause gehe, überzeugt uns nicht, wir nehmen an, daß sie einen besser bezahlten Posten angenommen hat! {2462}

© Transcription Marko Deisinger.

September 30, 1922

From Fr. Elias (letter): will come on Monday, has informed Miss Kahn. — From Miss Schaab (letter): cancels and thanks me for the "suggestion." — Miss Mond comes at 11:30 and explains that she cannot come until November because her husband is traveling to America in the course of this month. — To Mrs. Pairamall (letter, since she did not come): set the [lesson] fee at 12 francs. — Fingerings to Op. 22 nearly complete. — Marie resigns: if she buys shoes, she has nothing left! Despite tears, we hear shiftiness and lies; her explanation that she is going home does not convince us, we assume that she has accepted a better paid position! {2462}

© Translation Scott Witmer.

30. September 1922

Von Fr. Elias (Br.): werde Montag erscheinen, habe Frl. Kahn verständigt. — Von Frl. Schaab (Br.): sagt ab u. dankt für „Anregung[“]. — Fr. Mond erscheint um ½12h u. erklärt, erst im November kommen zu können, da ihr Gatte im Laufe dieses Monats nach Amerika reist. — An Frau Pairamall (Br., da sie nicht gekommen ist): setze das Honorar mit 12 Franken fest. — Fingersatz zu op. 22 fast fertig. — Marie kündigt: wenn sie Schuhe kauft, bleibt ihr nichts übrig! Trotz Trähnen [sic] hören wir Verschlagenheit u. Lüge; ihre Erklärung, daß sie nachhause gehe, überzeugt uns nicht, wir nehmen an, daß sie einen besser bezahlten Posten angenommen hat! {2462}

© Transcription Marko Deisinger.

September 30, 1922

From Fr. Elias (letter): will come on Monday, has informed Miss Kahn. — From Miss Schaab (letter): cancels and thanks me for the "suggestion." — Miss Mond comes at 11:30 and explains that she cannot come until November because her husband is traveling to America in the course of this month. — To Mrs. Pairamall (letter, since she did not come): set the [lesson] fee at 12 francs. — Fingerings to Op. 22 nearly complete. — Marie resigns: if she buys shoes, she has nothing left! Despite tears, we hear shiftiness and lies; her explanation that she is going home does not convince us, we assume that she has accepted a better paid position! {2462}

© Translation Scott Witmer.