29. IX. 19

An Frau Pairamall (recomm. Br.): Wiederholung der Absage; Politik kein Grund, wohl aber eher der Undank der Schüler, denen der Unterricht zu teuer erscheint. — Weisse zu Tisch (ohne aber zu essen!); [illeg]kramt Pläne aus, darunter die Darstellung des Horn-Trio (!). — Von Klammerth (express-K.): ersucht um zwei Stunden. — Nach der Jause erscheint Fr. Pairamall u. ich bin, um einer Lüge auszuweichen, die sie leicht kontrollieren könnte, genötigt, ihr den Unterricht zuzusagen; sie sei eigens vom Semmering gekommen, reise noch zurück, werde aber bestimmt am 6. X. in Wien eintreffen. Die Erwähnung des Semmerings gibt ihr Veranlassung zu allerlei lügenhaften Darstellungen, bei denen sie, der alten Methode nach, für sich gemachte Ausgaben als geringfügig, als „Einschränkung“ erscheinen lassen möchte.

© Transcription Marko Deisinger.

September 29, 1919

To Mrs. Pairamall (registered letter): repeat cancellation; politics is not a reason, but rather the ingratitude of the students, to whom the lessons appear too expensive. — Weisse to lunch (but without eating!); digs out plans, including a description of the horn trio (!). — From Klammerth (express postcard): asks for two lessons. — After teatime, Mrs. Pairamall comes and I find it necessary, in order to avoid telling a lie that she could easily check, to agree to give her lessons; she has come expressly from Semmering, will travel back, but will definitely arrive in Vienna on October 6. The mention of Semmering opens the door for all sorts of stories full of lies, in which she, following her old methods, desires to position efforts made for her as minimal, as a "limitation."

© Translation Scott Witmer.

29. IX. 19

An Frau Pairamall (recomm. Br.): Wiederholung der Absage; Politik kein Grund, wohl aber eher der Undank der Schüler, denen der Unterricht zu teuer erscheint. — Weisse zu Tisch (ohne aber zu essen!); [illeg]kramt Pläne aus, darunter die Darstellung des Horn-Trio (!). — Von Klammerth (express-K.): ersucht um zwei Stunden. — Nach der Jause erscheint Fr. Pairamall u. ich bin, um einer Lüge auszuweichen, die sie leicht kontrollieren könnte, genötigt, ihr den Unterricht zuzusagen; sie sei eigens vom Semmering gekommen, reise noch zurück, werde aber bestimmt am 6. X. in Wien eintreffen. Die Erwähnung des Semmerings gibt ihr Veranlassung zu allerlei lügenhaften Darstellungen, bei denen sie, der alten Methode nach, für sich gemachte Ausgaben als geringfügig, als „Einschränkung“ erscheinen lassen möchte.

© Transcription Marko Deisinger.

September 29, 1919

To Mrs. Pairamall (registered letter): repeat cancellation; politics is not a reason, but rather the ingratitude of the students, to whom the lessons appear too expensive. — Weisse to lunch (but without eating!); digs out plans, including a description of the horn trio (!). — From Klammerth (express postcard): asks for two lessons. — After teatime, Mrs. Pairamall comes and I find it necessary, in order to avoid telling a lie that she could easily check, to agree to give her lessons; she has come expressly from Semmering, will travel back, but will definitely arrive in Vienna on October 6. The mention of Semmering opens the door for all sorts of stories full of lies, in which she, following her old methods, desires to position efforts made for her as minimal, as a "limitation."

© Translation Scott Witmer.