26. 11°, es regnet den ganzen Tag.

— Im Bankverein alle Gelder behoben. — Floriz bringt selbst das zweite Kistchen, 11.57 kg Marmelade, Preis 173 Kronen. — Lie-Liechen mit ihrer neuen Schneiderin zufrieden. — Dr. Frühmann gibt ein neues [illeg]Pflaster auf das geschnittene Geschwür. — Hans Weisse erteile ich den Rat, sich selbstständig zu machen, koste es auch Irrtümer; damit soll seine Seele auf eine ehrlichere Bahn gedrängt werden, wie schließlich auch der Vorteil der Allgemeinheit bedacht wird, der eine Literatur auf der Grundlage von mir geschaffener Hilfsmittel durchaus willkommen sein müßte. Er selbst gibt auch zu, derzeit noch allzu bequem u. lässig auf die Möglichkeit einer Lösung der entgegentretenden Probleme durch mich zu vertrauen. — An Jetty (expreß-K.): Adresse der Schneiderin.

© Transcription Marko Deisinger.

26 11°, it rains the entire day.

— All money withdrawn from the Bankverein.Floriz brings the second tin himself, 11.57 kilograms of jam, price 173 Kronen. — Lie-Liechen is satisfied with her new seamstress. — Dr. Frühmann puts a new [illeg]bandage on the lanced ulcer. — I advise Hans Weisse to become self-employed, even if it means making mistakes; that should force his soul onto a more honest path, also considering the advantage for the general public, which would certainly welcome literature based on resources provided by me. He also admits to currently still trusting all too comfortably and casually in the possibility that the problems that arise will be solved by me. — To Jetty (express postcard): the seamstress' address.

© Translation Scott Witmer.

26. 11°, es regnet den ganzen Tag.

— Im Bankverein alle Gelder behoben. — Floriz bringt selbst das zweite Kistchen, 11.57 kg Marmelade, Preis 173 Kronen. — Lie-Liechen mit ihrer neuen Schneiderin zufrieden. — Dr. Frühmann gibt ein neues [illeg]Pflaster auf das geschnittene Geschwür. — Hans Weisse erteile ich den Rat, sich selbstständig zu machen, koste es auch Irrtümer; damit soll seine Seele auf eine ehrlichere Bahn gedrängt werden, wie schließlich auch der Vorteil der Allgemeinheit bedacht wird, der eine Literatur auf der Grundlage von mir geschaffener Hilfsmittel durchaus willkommen sein müßte. Er selbst gibt auch zu, derzeit noch allzu bequem u. lässig auf die Möglichkeit einer Lösung der entgegentretenden Probleme durch mich zu vertrauen. — An Jetty (expreß-K.): Adresse der Schneiderin.

© Transcription Marko Deisinger.

26 11°, it rains the entire day.

— All money withdrawn from the Bankverein.Floriz brings the second tin himself, 11.57 kilograms of jam, price 173 Kronen. — Lie-Liechen is satisfied with her new seamstress. — Dr. Frühmann puts a new [illeg]bandage on the lanced ulcer. — I advise Hans Weisse to become self-employed, even if it means making mistakes; that should force his soul onto a more honest path, also considering the advantage for the general public, which would certainly welcome literature based on resources provided by me. He also admits to currently still trusting all too comfortably and casually in the possibility that the problems that arise will be solved by me. — To Jetty (express postcard): the seamstress' address.

© Translation Scott Witmer.